Sport und Bewegung sind gesund für Kinder, damit sie aktiv und gesund bleiben. Das wirkt sich positiv auf die gesamte Entwicklung, die geistigen und die motorischen Fähigkeiten des Kindes aus. Nicht umsonst sagt man, dass die Kinder durch Sport selbstbewusster werden.


Die Ärzte empfehlen regelmäßige Bewegung bereits kleinen Kindern, da sich dadurch komplexere Synapsen in ihrem Gehirn bilden, das Gehirn besser durchblutet wird und sich das somit auf die intellektuelle Entwicklung auswirkt.

Kinder und Jugendliche sollten aber nicht zu viel trainieren und vor allem immer wieder mal kleine Pausen von 5 Minuten einlegen.
Zu viel Anstrengung- und schon zahlt der Körper einen hohen Preis. Niemand bestreitet, dass Sport für eine gesunde Entwicklung des Kindes super ist, aber wie bei Allem, kommt es auch beim Sport auf das gesunde Maß an.


Zu viel Sport in der Wachstumsphase kann zu Schäden führen: verformte Gelenke an Händen, Schultern und Füssen, Verletzungen und Entzündungen an Sehnen, falsche Haltung (wegen Schmerzen, Muskelkater).


Besonders in den Wachstumsschüben reagiert Kinderorganismus auf Überlastung. Deswegen bitte nicht überanstrengen und das Kind lieber in spielerischer, altersgerechter Form Sport machen lassen. Dies ist besonders abwechslungsreich und die Kinder merken nicht, wie schnell dabei die Zeit vergeht und wie leicht das Training dadurch abläuft.
Eine bis zwei Stunden Training am Tag sind mehr als ausreichend, bitte nicht zu viel Ehrgeiz, denn das schadet nur.


Außerdem ist es natürlich wichtig, dass die Kinder gutes altersgerechtes Sportzeug haben. Besonders bei den Turn- und Sportschuhen ist es wichtig, dass sie passen. Dafür gibt es besondere Fussmessgeräte, um exakt die Schuhgröße des Kindes auszumessen. Hier wäre es auch falsch an der Qualität der Schuhe zu sparen.


Im Grundschulalter kann man das Kind mitentscheiden lassen, ob man sich vielleicht in einen Sportverein anmeldet. Und natürlich sollte das Kind auch die Sportrichtung selbst wählen können.
In den Sportvereinen werden soziale Kompetenzen geschult, vor allem, wenn das eine Mannschaftssportart ist.


Kinder, die einen Sportverein besuchen, sind selbständiger, können gut planen, sind sehr organisiert und können mit Konflikten besser umgehen. Ihr Gehirn wird besser durchblutet und so sind sportliche Kinder auch weniger Müde.

Sie sind herzlich eingeladen in Lichtenberg- Karlshorst den Sportkurs an der FHTW in der kleinen Sporthalle (U-Bahnhof Tierpark befindet sich in der Nähe) zu besuchen. Mit einfachen Spielen zur Musik erlernen die Kinder das Gefühl von Rhythmus und Takt. Daraus ergeben sich kreative Tänze in kindergerechter Art.
Bei den Bewegungsspielen kommen unterschiedliche Materialien und Geräte (z.B. Bälle, Reifen, Luftballons, Ringe, Tücher) zum Einsatz.
Gruppenerfahrung fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, ihre soziale Kompetenz und stärkt ihr Selbstbewusstsein.

Kursort: FHTW Kleine Sporthalle, Treskowallee 8, 10318 Berlin
Gebäude A – Seminarraum A 022

An Folgenden Tagen im April und Mai 2019:
• Mo: 14:00-15:00 Uhr
• Di: 15:00-16:00 Uhr
• Fr: 14:00-15:00 Uhr
• Sa: 13:00- 15:00 Uhr
• So: 10:00-12:00 Uhr

Preise: 3€ Pro Kind für 1 Kindersport

Nur mit Voranmeldung