Damit der Körper fit ist, Kraft und Ausdauer bekommt, braucht er richtige Ernährung und das natürlich vom Kindesalter an.

Kinder brauchen Energie und Baumaterial für ihren andauernden Wachstum (geistig und körperlich) und wenn sie auch noch zusätzlich körperlich aktiv sind, dann natürlich auch mehr Energienachschub in Form von Nährstoffen aus der Nahrung.

Vollwertige und abwechslungsreiche Mischkost muss diesen hohen Kalorienverbrauch decken. Die Energielieferanten des Körpers sind: Kohlenhydrate (z.B. Kartoffeln, Nudeln, Reis, Obst, Gemüse), Fette (z.B. Butter, kaltgepresste Pflanzenöle) und Eiweiße (z.B. Fleisch, Wurst, Käse).  

Außerdem sind Magnesium, Calcium (vor allem in Milch und Milchprodukten), Phosphor, Vitamine (besonders A, B, C und D) auch besonders für die Wachstumsphase wichtig. Die vollwertige Mischkost des Kindes sollte also ständig überprüft und gegebenfalls korrigiert werden.

Die Energiespeicher müssen ständig aufgefüllt werden, wenn dies nicht geschieht, fühlt man sich energielos und würde schon sehr bald Gewicht verlieren. Kinder, die sportlich aktiv sind, haben einen um 5-10% größeren Energiebedarf.

Bei normaler sportlicher Belastung werden von Kindern bis zu 4500 Kalorien am Tag verbrannt. Somit muss der Tagesernährungsplan angepasst sein, damit keine Mangelerscheinungen vorkommen.

Bereits im Kindesalter leiden manche Kinder an Übergewicht und den damit Verbundenen Folgen (Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen etc.). Die Kinder bewegen sich nicht mehr so viel am Tag wie früher: zur Schule und Kita mit dem Auto, zurück genauso.

Eine Stunde Bewegung am Tag für Kinder ist optimal, trotzdem ist es eine ganz persönliche Entscheidung, wie lange und wie intensiv Sport getrieben wird. Und dann sollte es am besten ein Mix aus verschiedenen Bewegungen sein wo:  Koordination, Geschicklichkeit und Ausdauer automatisch mittrainiert werden.


Ideen für gesunde Kindergerichte:

  • Fischstäbchen-Burger (Mit Vollkornbrötchen, Salat, Tomate)
  • Hühnersuppe mit Nudeln
  • Spinat mit Ei-Toast
  • Möhrchen-Butterbrot (Frischrahmkäse aus Brot und obendrauf geraspelte Möhrchen)
  • Quark mit Apfelmus
  • Gnocchi mit Erbsen-Möhren Gemüse
  • Milch Haferbrei mit Heidelbeeren
  • Eibrötchen
  • Hähnchen-Tomaten Paste
  • Hackbällchen-Pasta
  • Gemüse-Lasagne
  • Wirsing-Hackfleisch Pasta
  • Nudelsuppe mit Klösschen
  • Pfannkuchen aus Dinkelmehl

Wichtig! Kinder schwitzen bei sportlicher Belastung schnell und sollten auch viel Flüssigkeit (ausschließlich Wasser und ungesüßten Kräutertee) zu sich nehmen, um den Flüssigkeitsverlust im Körper auszugleichen.